Das Ho Chi Minh Stadtmuseum

By Karl-Heinz Kronpass

By Karl-Heinz Kronpass

Das Ho Chi Minh Stadtmuseum

Das Ho Chi Minh Stadtmuseum, das 1885 erbaut wurde und einst als  Gia-Long-Palast  bekannt war, widmet sich der Geschichte der Stadt in einem Gebäude das mit seiner abwechlungsreichen Geschichte, ein eigenes Museum verdient hätte – wenn nur die Mauern sprechen könnten.

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on tumblr
Tumblr

Ein einzigartiges und beeindruckendes Gebäude, das die Geschichte der Stadt anhand archäologischer Artefakte, Keramiken, alter Stadtpläne und Displays über die Hochzeitstraditionen seiner verschiedenen Ethnien erzählt. 

Ho Chi minh Stadtmuseum

Der Kampf um die Unabhängigkeit wird im Ho Chi Minh Stadtmuseum sehr ausführlich behandelt, wobei der größte Teil des Obergeschosses ihm gewidmet ist.

Tief unter dem Gebäude befindet sich ein Netzwerk aus Stahlbetonbunkern und befestigten Korridoren. Das System, dessen Zweige sich bis zum Palast der Wiedervereinigung erstrecken, beherbergt Wohnbereiche, eine Küche und einen großen Versammlungssaal. 1963 versteckten sich Präsident Diem und sein Bruder hier, bevor sie zur Cha Tam Kirche flohen. Das Netzwerk ist nur beschränkte öffentlich zugänglich, da die meisten Tunnel überflutet sind.

In den Gärten befinden sich verschiedene militärische Ausrüstungsgegenstände, darunter der in Amerika gebaute F-5E-Jet, mit dem ein abtrünniger südvietnamesischer Pilot am 8. April 1975 den Präsidentenpalast (heute Wiedervereinigungspalast) bombardierte.

Alle aktuellen Ausstellungen:

“Natur – Archäologie”

Repräsentiert Geographie, Mineralien, Tiere, Flora, Flusssystem und das Leben der Menschen im Jahr 2000, 3000 v. mit Artefakten wie Steinhacken, Steinäxten, persönlichen Verzierungen und Gräbern.

“Geographie – Verwaltung”

Kartensammlungen Saigon Karten 1623 – 1679, 1793, 1815, 1898, 1918 und Antike Gegenstände wie z. B. Das Siegel des Gouverneurs von Le Van Duyet Giadinh. Bilder von antiken Denkmälern, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts erbaut wurden: Gemeindehaus, Kathedrale von Saigon, Postamt von Saigon…

“Der Handelshafen”

527 Artefakte, 36 Fotos und 10 Karten zeigen Saigon, das Wirtschaftszentrum des Südens.

“Kultur Saigon – Ho-Chi-Minh-Stadt”

Zeigt die abwechslungsreiche Kulturgeschichte Saigon ´s wobei der Schwerpunkt auf der Einführung von Glauben, Sitte, traditioneller Performancekunst und Bildung einiger ethnischer Gruppen wie Viet, Cham, Chinesisch und Khmer liegt.

Die Ausstellung zeigt den traditionellen Hochzeitsbrauch, Sammlungen von Musikinstrumenten, Kostümen und Fotos einiger berühmter Theaterstücke im Cai Luong-Theater.

“Revolutionskampf 1930 – 1954”

Die Gründung der vietnamesischen kommunistischen Partei 1930, der ersten Parteizelle in Saigon. Nationalhelden wie Tran Phu, Ly Tu Trong, Ha Huy Tap, Nguyen Van Cu, Nguyen Thi Minh Khai und Le Hong Phong. Historische Aufstände: Nam Ky, Die Augustrevolution.

Industrie- und Handwerksdorf Saigon – Ho-Chi-Minh-Stadt “

Töpfern, Holzstiche, Schmuckindustrie, Bronzeguss…
Die Industrie in Saigon – Ho-Chi-Minh-Stadt

“Erinnerungssammlung patriotischer Soldaten”

“Vietnam Währung“ repräsentiert 1086 Objekte, darunter Bronze- und Zinkmünzen: Münzen feudaler Dynastien wie Dinh, Le, Ly, Tran, Nguyen, Papierwährung Französisch-Indochina.

Adresse: 65 Ly Tu Trong, Distrikt 1, Ho-Chi-Minh-Stadt
E-Mail: baotangtphcm@gmail.com
Tel.: 028.38.299.741
Fax: 028.38.298.250

Öffnungszeiten:
7:30 – 17:00 Uhr
Von Montag bis Sonntag

Wie kann man dieses Museum am besten besichtigen ?

Insbesondere wenn Sie in kleinen Gruppen oder mit Ihrer Familie reisen und Kinder haben, ist ein privates Fahrzeug die beste Wahl. So können ein privates Fahrzeug buchen, oder den Besuch ganz einfach mit einer privaten Stadttour kombinieren um dieses einzigartige Museum in Saigon zu besuchen.

Reiseempfehlungen

Auf der suche nach Tipps?

Unterkünfte, Privatwagen, Reisepaket, Vietnam-Visum, Kreuzfahrten, lokales Essen und die besten Geheimtipps …

Email Adresse

info@unseenvietnamtours.com

Rufen Sie uns an

+84 33 414 4214

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.