Hoi An

Antike Häuser mit Blumenschmuck, leuchtende Laternen aus Seide, traditionell im Ao Dai gekleidete Frauen mit  Strohhüten, bunte Märkte – das idyllische Hoi An wird Sie verzaubern.

Reiseziel Hoi An

Möchten Sie ein paar Tage entspannen, sind Sie in Hoi An genau richtig. Egal ob Einkaufsbummel oder kulinarische Entdeckungsreise – in Hoi An kommt jeder auf seine Kosten. In stadtnaher Umgebung gibt es gute und günstige Hotels, fantastische Restaurants und eine idyllische Landschaft mit malerischen Stränden nur wenige Minuten entfernt.

Auch Geschichts- und Kulturinteressierte kommen in Hoi An nicht zu kurz. Der Hafen der Stadt des Friedens wurde bis etwa zum 10. Jahrhundert rege genutzt. Erst seit dem 17. Jahrhundert aber ist es auch ausländischen bzw. internationalen Händlern gestattet ihre Produkte im Hafen von Hoi An anzubieten und zu vertreiben.

Themen

  • Kultur
  • Natur

Höhepunkte

  • UNESCO-Weltkulturerbe
  • Malerische Flusslandschaft
  • Imposante Kaiserstadt
  • City of Ghosts – An Bang

Entdecken Sie das historische Hoi An

Prachtvolle Tempel, träumerische Parks, historische Versammlungshäuser – allesamt aus dem 18. Jahrhundert – sowie eine alte japanische Brücke aus dem Jahre 1763 finden sich hier dicht an dicht. Hinzukommen aufwendig restaurierte Gebäude. Mach einer sagt: Hoi An ist fast wie ein einziges riesiges Freilichtmuseum und für die Einheimischen ist das alles alltäglich.

Die Altstadt von Hoi An

Die Altstadt von Hoi An ist das Herz und die Seele der Stadt. Hier können Sie durch die engen Gassen schlendern und die bunten Häuser bewundern, die von verschiedenen Einflüssen geprägt sind: chinesisch, japanisch, französisch und vietnamesisch. Die Altstadt ist auch ein Paradies für Shopping-Liebhaber, denn hier finden Sie unzählige Geschäfte, die alles von maßgeschneiderter Kleidung über Kunsthandwerk bis hin zu Laternen anbieten. Ein besonderes Erlebnis ist es, die Altstadt bei Nacht zu besuchen, wenn sie von tausenden von Lampions erleuchtet wird.

Die Japanische Brücke

Die Japanische Brücke ist das Wahrzeichen von Hoi An und eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten in der Stadt. Die Brücke wurde im 16. Jahrhundert von der japanischen Gemeinde erbaut, um den japanischen Stadtteil mit dem chinesischen zu verbinden. Die Brücke ist ein Meisterwerk der Holzarchitektur und hat eine charakteristische gebogene Form. In der Mitte der Brücke befindet sich ein kleiner Tempel, der dem Wettergott Tran Vo Bac De gewidmet ist. Die Japanische Brücke ist ein beliebtes Fotomotiv und ein Symbol für die harmonische Koexistenz verschiedener Kulturen in Hoi An.

Die Tunnelhäuser

Die Tunnelhäuser sind eine weitere Besonderheit der Architektur in Hoi An. Sie sind schmale und lange Gebäude, die sich über mehrere Blöcke erstrecken und oft mehrere Funktionen haben: Wohnen, Arbeiten und Handeln. Die Tunnelhäuser sind Zeugen der Geschichte und des Alltagslebens in Hoi An. Einige der bekanntesten Tunnelhäuser sind das Tan Ky Haus, das Phung Hung Haus und das Quan Thang Haus. In diesen Häusern können Sie die traditionellen Möbel, Dekorationen und Handwerkskunst bewundern und mehr über die Familien erfahren, die hier seit Generationen leben.

Die Tempel und Versammlungshallen

Hoi An war ein wichtiger Handelshafen in Südostasien und zog viele Händler aus verschiedenen Ländern an, vor allem aus China. Diese Händler gründeten ihre eigenen Gemeinschaften und errichteten prächtige Tempel und Versammlungshallen, um ihre Götter und Ahnen zu verehren. Diese Gebäude sind heute noch erhalten und gehören zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in Hoi An. Einige der beeindruckendsten Tempel und Versammlungshallen sind die Fujian Versammlungshalle, die Quang Trieu Versammlungshalle, die Trieu Chau Versammlungshalle und der Chuc Thanh Tempel.

Der An Bang Strand

Hoi An ist nicht nur eine Stadt der Kultur, sondern auch eine Stadt des Strandes. Der An Bang Strand ist einer der beliebtesten Strände in der Nähe von Hoi An und ein idealer Ort zum Entspannen, Schwimmen oder Sonnenbaden. Der Strand ist etwa 4 km lang und hat feinen weißen Sand und türkisblaues Wasser. Am Strand gibt es viele Restaurants, Bars und Cafés, wo Sie sich mit einem kühlen Getränk oder einem leckeren Snack verwöhnen lassen können. Der An Bang Strand ist auch ein guter Aus

Springe zum Abschnitt

SUV Flughafentransfer Vietnam

Privater Transfer in Hoi An und Umgebung

Stressfreies Reisen mit unserem privaten Transfer-Service. Abholung vom Flughafen oder Fahrt zu Ihrem Wunschziel mit unserem freundlichen Reiseleiter. Einfach Ziel mitteilen und wir organisieren alles. Entdecken Sie Hoi An bequem und sorgenfrei.

Das Wetter in Hoi An

Im Hue ist das Wetter von Mitte Januar bis Ende August heiß und trocken, die Höchsttemperaturen überschreiten 30 °C. In den Wintermonaten nimmt der Regen zu, vor allem im Oktober und November. In dieser Zeit kann es in der Region auch zu Taifunen kommen.

Wie kommt man nach Hoi An ?

Hue ist verkehrstechnisch gut angebunden und sowohl mit dem Flugzeug als auch mit Bus und Bahn gut zu erreichen. Innerhalb der Stadt können die meisten Sehenswürdigkeiten problemlos zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkundet werden.

Der Richtige Zeitpunkt für einen Besuch

Als beste Reisezeit für Zentralvietnam rund um Da Nang,Hue, und Hoi An empfehlen wir die Monate Februar, März, April und Mai. Zu dieser Zeit herrscht ideales Wetter. Tagestemperaturen zwischen 26 und 32 Grad Celsius bieten die besten Voraussetzungen für einen schönen Urlaub. In diesen Monaten müssen Sie sich nicht um viel Niederschlag sorgen. Die Regentage pro Monat liegen hier bei drei bis sechs Tagen. Ab Mai steigen die Temperaturen wieder extrem an. Wer mit Temperaturen bis zu 34 Grad Celsius nicht erträgt, sollte die Monate Mai bis August als Reisezeit vermeiden. Insgesamt zählen die Monate Januar bis August zu einer sehr annehmbaren Reisezeit, da Trockenzeit herrscht. Die Regenzeit dauert in etwa von Oktober bis Dezember.

Inspiration

Ein Entwurf zeigt das Innere eines Speisewagens im Revolution Express, dessen Einrichtung an die französische Kolonialgeschichte des Zuges erinnert. Wafaifo & Revolution Express
Zugreisen

Dampflokfahrt in Vietnam

Dampflokfahrt in Vietnam! Eisenbahn-Enthusiasten und Geschichtsliebhaber aufgepasst! Vietnam bereitet sich darauf vor, ein Paar der letzten erhaltenen Dampflokomotiven aus den 1960er Jahren der Öffentlichkeit zu präsentieren. Die sogenannten „Revolution Express“ Dampfzüge stammen noch aus Zeiten der französischen Kolonialherrschaft und verkörpern auf einzigartige Weise die bewegte Historie des Landes. Erleben Sie eine authentische Zeitreise der Extraklasse mit dieser nostalgischen Dampfzugreise von Da Nang nach Hue…

Mehr Erfahren»
Reisfeld Vietnam
Natürliche Schönheit

Die spektakulären Reisterrassenfelder in Nordvietnam

Die bergigen Regionen Nordvietnams beherbergen einige der spektakulärsten Reisterrassenfelder der Welt. Diese kunstvollen, geschwungenen Terrassenlandschaften wurden von ethnischen Minderheiten über Jahrhunderte in mühsamer Handarbeit angelegt und werden bis heute bewirtschaftet. Die bekanntesten Gebiete sind Mu Cang Chai, Sapa, Hoang Su Phi und Ha Giang mit atemberaubenden Ausblicken. Für eine authentische Erfahrung abseits des Tourismus empfehlen sich Mai Chau und Pu Luong mit malerischen Reisterrassen und Dörfern der Thai-Minderheit. Der perfekte Reisezeitpunkt hängt von der Anbauphase ab, am spektakulärsten sind die Erntephasen im Herbst.

Mehr Erfahren»

Reisen Sie das ganze Jahr!

Melden Sie sich für unseren Unseen Vietnam Newsletter an, um regelmäßig unsere besten Reiseideen zu erhalten.

de_DE
WordPress Cookie Notice by Real Cookie Banner