Cao Bang   /  Ban Gioc

In den Bergen gelegen bietet Cao Bang nicht nur eine wundervolle Landschaft, sondern auch einen perfekten Ort für Wanderer und Abenteurer. Durch die Lage im hohen Norden ist Cao Bang nicht einfach zu erreichen und daher wenig besucht und absolut authentisch.

Reiseziel Cao Bang / Ban Gioc Wasserfall

Cao Bang  liegt an der Grenze zum großen Nachbarn China, und obwohl es heutzutage eine ländliche Provinz ist, so hat sie doch eine historische Bedeutung und auch malerische Sehenswürdigkeiten zu bieten.

Die Stadt existierte schon zur Kolonialzeit, unter den Franzosen war Cao Bang mit die wichtigste Militärbasis in den nördlichen Bergen Vietnams. Zudem ist die Cao Bang Provinz der Ort, an dem Ho Chi Minh als er aus seinem Exil zurückkehrte erstmals wieder vietnamesischen Boden betrat. 

Mit fünf großen Flusssystemen und 47 Seen spielt Wasser eine wichtige Rolle bei der Gestaltung der Landschaft und des lokalen Lebens. Ein Großteil von Cao Bang ist als UNESCO Global Geopark geschützt. Die Provinz ist ein spektakulärer Ort zum Erkunden, vor allem für Abenteuerreisende. Hier sind vier Highlights, die Sie in Cao Bang nicht verpassen sollten.

 

Die ethnischen Minderheiten in Cao Bang

In den kleinen Dörfern der Region können Sie das Alltagsleben der ethnischen Minderheiten kennen lernen.

Die Provinz Cao Bang im bergigen Norden Vietnams ist nicht nur für ihre landschaftliche Schönheit und ihre historische Bedeutung bekannt, sondern auch für ihre kulturelle Vielfalt. In der Provinz leben mehrere ethnische Minderheiten, die ihre traditionellen Bräuche, Trachten und Volkslieder bewahren. Zu den bekanntesten gehören die Tày, die Nùng, die Red Dao und die Hmong.

Die Tày

Die größte ethnische Minderheit in Cao Bang. Sie sprechen eine Tai-Sprache und leben vor allem in den Tälern entlang des Bang-Giang-Flusses. Die Tày sind bekannt für ihren Then-Gesang, eine Art religiöser Gesang, der von einem Tinh-Musikinstrument begleitet wird. Das Tinh ist eine zweisaitige Laute aus Bambus, die einen sanften Klang erzeugt. Der Then-Gesang ist ein wichtiger Bestandteil der Tày-Kultur und wird bei verschiedenen Anlässen wie Hochzeiten, Erntedankfesten oder Begräbnissen aufgeführt.

Die Nùng

Eine weitere Tai-Volksgruppe, die eng mit den Tày verwandt ist. Sie leben hauptsächlich in den Bergregionen von Cao Bang und pflegen ebenfalls den Then-Gesang und das Tinh-Musikinstrument. Die Nùng sind auch für ihre Webkunst bekannt, die sie aus Baumwolle, Hanf oder Seide herstellen. Die Nùng-Trachten sind bunt und reich verziert mit Stickereien, Perlen oder Münzen.

Die Red Dao

Eine ethnische Minderheit, die ursprünglich aus China stammt und zur sino-tibetischen Sprachfamilie gehört. Sie leben in den höheren Lagen von Cao Bang und sind leicht an ihren roten Kopftüchern zu erkennen, die mit Silberschmuck geschmückt sind. Die Red Dao haben eine reiche mündliche Literatur, die Legenden, Märchen und Rätsel umfasst. Sie praktizieren auch eine Form der traditionellen Medizin, die auf Kräutern basiert.

Die Hmong

Eine weitere sino-tibetische Volksgruppe, die in verschiedenen Gebieten von Cao Bang lebt. Sie sprechen verschiedene Dialekte des Hmong-Mien und tragen charakteristische Trachten aus Indigo gefärbtem Stoff. Die Hmong sind für ihre Musik und ihren Tanz bekannt, die sie mit Mundharmonikas, Flöten oder Trommeln begleiten. Die Hmong haben auch eine eigene Schrift, die auf chinesischen Zeichen basiert.

Die ethnischen Minderheiten in Cao Bang bereichern das kulturelle Erbe Vietnams mit ihrer Vielfalt und ihrem Reichtum. Sie bewahren ihre Identität und ihre Traditionen trotz der Herausforderungen der Moderne. Sie laden Besucher ein, ihre Lebensweise kennenzulernen und zu schätzen.

Themen

  • Kultur
  • Natur
  • Trekkingtouren 
  • Wasserfälle 

Höhepunkte

  • Charmante Bergsdörfer
  • Authentische Ethnien
  •  malerischen Landschaft aus Karstfelsen und Reisterrassen
  • Ban Gioc der größte Wasserfall in Vietnam

Entdecken Sie das authentische Cao Bang

Cao Bang Ban Gioc
Majestätische Landschaften bewundern und freundliche Bergbewohner treffen.
Cao Bang/ Ban Gioc Wasserfall
Der berühmte Ban Gioc Wasserfall

Sehenswürdigkeiten in Cao Bang

Bản Gioc Wasserfall

Der Bản Giốc Wasserfall liegt an der Grenze zwischen China und Vietnam und ist der viertgrößte Wasserfall der Welt. Er ist 300 Meter breit und beeindruckt durch seine Größe. Das riesige Gebiet und die Vielfalt der verschiedenen Fälle und Becken innerhalb des Parks sind faszinierend. Eingebettet in ein malerisches Tal und umgeben von üppigem Dschungel fühlt sich Bản Giốc wie ein Paradies an.
Tipp: Die beste Zeit für einen Besuch ist in der Trockenzeit von Oktober bis April. Am Ende der Trockenzeit findet täglich zwischen 10:30 Uhr und 13:00 Uhr eine Freisetzung von Wasser aus dem staudammkontrollierten Quây Sơn Fluss statt, wodurch die Fälle ihren vollen Lauf erreichen.

Trúc Lâm Phật Tích Pagode

Ein kurzer, aber steiler Spaziergang bringt Sie zu diesem traditionellen vietnamesischen Tempel. Das Design der Trúc Lâm Pagode passt perfekt in den Hang. Je höher Sie zum Haupttempelbereich steigen, desto mehr entfaltet sich ein Tal voller Karstspitzen unter Ihnen. Ein wunderschöner Ort nicht weit vom Bản Giốc Wasserfall entfernt, den Sie leicht an einem Tag besuchen können.

Ngườm Ngao Höhle

Etwa 4 km vom Bản Giốc Wasserfall entfernt, 2 km in einem Seitental, ist die Ngườm Ngao Höhle eines der spektakulärsten Höhlensysteme in Vietnam. Die Höhle wurde durch einen unterirdischen Fluss geschaffen, der sich durch das Kalkgestein gefressen hat. Die Stalaktitenformationen in der Höhle ändern sich mit jeder neuen Kammer. Das gesamte Höhlensystem ist 2.144 Meter lang, aber die lokalen Behörden haben nur 948 Meter für Besucher geöffnet, um seine natürliche Schönheit zu bewahren.
Tipp: Vergessen Sie nicht, Trinkwasser für diesen Ausflug mitzubringen: Der ein Kilometer lange Spaziergang kann leicht eine Stunde oder mehr dauern.

Thang Hen Seensystem

Die Thang Hen Seen bestehen aus 36 Miniaturseen, die alle durch Höhlen und unterirdische Gänge verbunden sind. In der Regenzeit steigt der Wasserstand an und bildet einen einzigen See, der sich durch ein Tal von Karstgipfeln über mehr als 300 Kilometer schlängelt. Während der See malerisch ist, sind es die Felsformationen und Szenen des täglichen Lebens, die Thang Hen einen Besuch wert machen.

Tipp: Mieten Sie einen lokalen Führer, um Sie zum Tuyệt Tình Cốc zu bringen, auch bekannt als The Mountains Eye. Diese einzelne Karstspitze beherbergt eine Höhle, die von einer Seite zur anderen führt und ein riesiges Loch in den Berg bildet.

Springe zum Abschnitt

Das Wetter in Cao Bang

In Cao Bang herrscht ein Gebrigsklima. Im Sommer gibt es sehr viel Niederschläge und im Winter wird es wieder sehr trocken. Es ist hier durchschnittlich 154 Tage im Jahr trocken und die Luftfeuchtigkeit ist mit 75 % sehr hoch.

Wie kommt man nach Cao Bang ?

Cao Bang liegt im hohen Norden Vietnams, daher ist die Anreise recht weit und dauert mit dem Auto von Hanoi etwa 8 Stunden. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen, mindestens 2 Nächte in dieser Region zu verbringen. Kombinieren lässt sich Cao Bang wunderbar mit anderen Reisezielen im Norden und Nordosten, beispielsweise Ba Be oder Ha Giang.

Der Richtige Zeitpunkt für einen Besuch

Die beste Reisezeit für Cao Bang ist im Frühling von März bis Mai / Juni und im Herbst von Ende September bis November. Aufgrund der hohen Lage wird der Winter recht kalt mit Temperaturen von unter 10 Grad, der Sommer ist sehr warm und meist regnerisch.

Inspiration

Ein Entwurf zeigt das Innere eines Speisewagens im Revolution Express, dessen Einrichtung an die französische Kolonialgeschichte des Zuges erinnert. Wafaifo & Revolution Express
Zugreisen

Dampflokfahrt in Vietnam

Dampflokfahrt in Vietnam! Eisenbahn-Enthusiasten und Geschichtsliebhaber aufgepasst! Vietnam bereitet sich darauf vor, ein Paar der letzten erhaltenen Dampflokomotiven aus den 1960er Jahren der Öffentlichkeit zu präsentieren. Die sogenannten „Revolution Express“ Dampfzüge stammen noch aus Zeiten der französischen Kolonialherrschaft und verkörpern auf einzigartige Weise die bewegte Historie des Landes. Erleben Sie eine authentische Zeitreise der Extraklasse mit dieser nostalgischen Dampfzugreise von Da Nang nach Hue…

mehr erfahren »
Reisfeld Vietnam
Natürliche Schönheit

Die spektakulären Reisterrassenfelder in Nordvietnam

Die bergigen Regionen Nordvietnams beherbergen einige der spektakulärsten Reisterrassenfelder der Welt. Diese kunstvollen, geschwungenen Terrassenlandschaften wurden von ethnischen Minderheiten über Jahrhunderte in mühsamer Handarbeit angelegt und werden bis heute bewirtschaftet. Die bekanntesten Gebiete sind Mu Cang Chai, Sapa, Hoang Su Phi und Ha Giang mit atemberaubenden Ausblicken. Für eine authentische Erfahrung abseits des Tourismus empfehlen sich Mai Chau und Pu Luong mit malerischen Reisterrassen und Dörfern der Thai-Minderheit. Der perfekte Reisezeitpunkt hängt von der Anbauphase ab, am spektakulärsten sind die Erntephasen im Herbst.

mehr erfahren »

Die besten Angebote

Natur Pur!
Entdecken Sie Cao Bang

Reisen Sie das ganze Jahr!

Melden Sie sich für unseren Unseen Vietnam Newsletter an, um regelmäßig unsere besten Reiseideen zu erhalten.

de_DE
WordPress Cookie Notice by Real Cookie Banner